Ivana Egloff

Yoga hat mich gelehrt - und lehrt mich jeden Tag aufs Neue - dankbar und bewusst im Hier und Jetzt zu leben.

 

Nachdem ich mich selbst auf den "Yoga-Weg" begeben hatte und seine einzigartige Wirkung an Körper und Geist erfuhr, war für mich klar: Das will ich mit anderen teilen. 

Yoga in Baden, Yogatherapie

Meine erste Begegnung mit Yoga fand 2006 in einem auf 38°C aufgeheizten Raum statt. Es war neu, prickelnd, unbekannt. Aber nicht die grosse Liebe. Einen nächsten Versuch gaben wir uns in Rom, wo ich mit Ashtanga Yoga in Kontakt kam, mit dem ich eine tolle Zeit hatte, doch die Beziehung fürs Leben war auch das nicht. Aber ich spürte, dass da etwas Tieferes war zwischen Yoga und mir. Zurück in der Schweiz klapperte ich deshalb weitere Stile und Studios ab, erforschte Iyengar, Vinyasa, Hatha-Yoga und Power Yoga und begriff endlich, dass es nicht "den Yoga" gibt. Yoga hat viele Ausprägungen. Und Yoga hängt ganz stark auch von mir ab. Es machte alles Sinn, denn seit 2005 blieb in meinem Leben kaum ein Stein auf dem anderen. Bei Marina Zavatta von Hatha Yoga Wettingen fand ich einen Ort, wo ich mich wohl fühlte. Sehr wohl. Es ist auch dank ihr, dass ich den Mut fasste und mich nach Indien begab, um selbst den ersten Schritt zur Yogalehrerin zu begehen. Das war 2014. Und auch damals war ich noch nicht ganz sicher, welcher Yoga es denn sein sollte. Kein Wunder also, dass ich in Indien dann die Ausbildung zur "Multi-Style Yoga Teacher" in Hatha, Sivananda, Vinyasa und Ashtanga machte.

 

Die beiden darauf folgenden Jahre unterrichtete ich in Marinas Studio (Hatha Yoga Wettingen) mit grosser Freude und viel Hingabe drei Klassen pro Woche. In diesen ersten Jahren des Unterrichtens durchlebte ich einen weiteren, sehr spannenden Prozess, in dem ich mich selbst nochmals besser kennenlernte und mich weiterentwickelte. Anfang 2015 begann ich ausserdem die Ausbildung zur  KomplementärTherapeutin (Methode Yogatherapie) am Institut für Komplementärtherapie (IKT) in Luzern. Und dort lernte ich jemanden kennen, der mein Leben verändern würde: Sein Name ist Viniyoga

 

Aber auch mit ihm war es nicht Liebe auf den ersten Blick. Auch nicht auf den zweiten. Aber definitiv auf den Dritten! Nach dieser etwas holprigen Kennenlernphase mit Viniyoga fühlte ich mich mehr denn je im Yoga zuhause und machte mich an die Verwirklichung eines weiteren Traums: Meine berufliche Selbständigkeit. Meine Freude, mir seither mit Sabine Keller (Dein Yoga) nicht nur ihren Raum, sondern auch eine gemeinsame Vision zu teilen, ist riesig.

 

Dank Yoga realisiere ich jetzt, was das Leben mir immer wieder zeigt: panta rhei. Alles ist im Fluss. Und das ist gut so.

 

Herzlich, Ivana

Yogalehrerin iih

i.A. zur KomplementärTherapeutin odA KT, Yogatherapie

Mitglied beim Berufsverband Yoga Schweiz

 

 

Krankenkassenanerkennung:

EMR-zertifiziert (Methode Nr. 88 Hatha Yoga)
Registriert bei der EGK-Therapeutenstelle

Registriert bei EMfit

Yoga Krankenkassen anerkannt
Yoga Übernahme durch Krankenkassen
Yoga Übernahme durch Krankenkassen

Nicht ohne meinen Hund...

Zusammen durchforsten wir nicht nur Wiesen und Wälder. Dank Gioia ist mir bewusst geworden, wie sehr mein Befinden auf sie übergeht, und wie wir uns gegenseitig ins Jetzt verhelfen. So entstand auch die Idee Yoga und Hund, mit der sich auch Judith Keller (Wunderwelt Hund) auseinandergesetzt hatte - und wir sie nun gemeinsam in Workshops umsetzen.

Dabei machen wir nicht Yoga mit dem Hund, sondern nutzen die Förderung der Achtsamkeit beim Üben von Yoga, um in der Teambildung mit dem geliebten Vierbeiner achtsamer und bewusster zu werden.

> Über mich

> Partner

> Empfehlungen